Gelb und Blau galvanisch verzinken...?

ist unmöglich und ein hartnäckiger Mythos...!  Eine galvanisch abgeschiedene Schicht kann nur wie das Metall aussehen was abgeschieden wurde. Zink ist von Natur aus in seiner Farbe ein bläulich-weißes Metall. Viele Hobbyrestaurateure wünschen sich vor allem beim Aufbau von Fahrzeugen, aber Schrauben oder andere Kleinteile in einem metallischen Gelb- oder Blauton wie sie auch im Baumarkt angeboten werden.
 

Ein Verzinken ist mit den von FERROINSTANT angebotenen Kleingalvaniken problemlos möglich. Die Teile sehen nach der Galvanisation in der natürlichen Zinkfarbe- nämlich bläulich-weiß aus. In der Industrie werden nun die verzinkten Teile chromatiert. Das Chromatieren ist ein Eintauchen der Teile in ein Bad mit einer Lösung aus Chromsäure. Diese besteht aus Chrom(IV)-haltigen und Chrom-(IV) freien Chrom und ist mehr oder weniger giftig. Die Zusatzstoffe beeinflussen unter Anderen die Farbe und sind ebenfalls mehr oder weniger giftig. 

Es wird jedem klar sein das wir für den Hobbybedarf keine giftigen Mittel anbieten können. Um ein Einfärben der verzinkten Teile für jedermann dennoch zu ermöglichen, können wir nun ein spezielles Set im DryDip Verfahren anbieten. Dieses Verfahren läßt eine Einfärbung von Metallen in allen vorstellbaren Farben zu, ist dabei völlig ungiftig und leicht zu handhaben. Es werden dabei die einzufärbenden Teile (zum Beispiel Schraubenköpfe) in einen speziellen Pulverlack getaucht und anschließend eingebrannt. Die so erzeugte Oberfläche ist robust, sehr abriebfest und sieht edel aus. Der mit diesem Verfahren eingebrannte Lack ist mit 60 -120µm, 60-120 mal dicker als die industrielle Konversionsschicht nach dem Chromatieren, mit gerade mal 1µm.